Biozentrum

Visualisierung des Biozentrum-Neubaus, ein Hochhaus

Im markanten Neubau auf dem ehemaligen Schällemätteli entstehen zeitgemässe Labor- und Büroräumlichkeiten für das Biozentrum der Universität Basel. Lehre und Forschung finden hier ihren Platz.

Mit dem Biozentrum kommt die Universität Basel ihrem Ziel näher, ihre auf bisher über 40 Standorte verstreuten Fakultäten und Institute zu konzentrieren. Der Standort für den Neubau des Biozentrums befindet sich auf dem Schällemätteli-Areal an der Spitalstrasse 41 in Basel, neben dem Universitätskinderspital beider Basel. Das Gebäude der Universität Basel wird neben dem Biozentrum das Universitätsrechenzentrum, Hörsäle und eine öffentliche Cafeteria aufnehmen.

Mit dem Campus Schällemätteli schafft die Universität Basel im Geviert Pestalozzistrasse/Spitalstrasse/Schanzenstrasse/Klingelbergstrasse ein Zentrum für die Life Sciences. Das Biozentrum bildet den weit herum sichtbaren ersten Baustein. Zudem werden auf dem Campus die Departemente Biomedizin, Physik und Chemie sowie das Departement für Biosysteme der ETH Zürich angesiedelt.

Das Projekt stammt vom Generalplanerteam unter der Leitung von ilg santer und b+p baurealisation ag, Zürich. Sie gingen 2010 als Sieger aus einem anonymen Projektwettbewerb hervor, an dem sich 28 Teams beteiligt hatten.

Träger sind sowohl Basel-Stadt als auch Basel-Landschaft, die mit dem Biozentrum ihr erstes bikantonales Bauprojekt verwirklichen.

Mehr zum Thema Biozentrum

nach oben