Tramnetzentwicklung Basel

Ein BVB-Tram und ein BLT-Tram fahren am Bankverein aneinander vorbei.

Der Kanton Basel-Stadt verfügt über ein dichtes Tram- und Busnetz, das sich bis in die Nachbarkantone und –länder erstreckt. Um die innere Agglomeration Basel mit dem ÖV optimal zu erschliessen, wird das Tram- und Busnetz laufend verbessert. Die Grundlage für diese Planung bildet das ÖV-Programm.

Das ÖV-Programm legt dar, wie der öffentliche Verkehr innerhalb von vier Jahren ausgebaut werden soll. Zwischen 2014 und 2017 soll beispielsweise das Tramnetz weiterentwickelt werden. Mit dem Margarethenstich wird eine schnellere und direktere Verbindung vom Leimental zum Bahnhof SBB geschaffen. Die Linie 17 wird aus dem Leimental über den Bahnhof SBB und die Wettsteinbrücke bis ins Kleinbasel fahren. Zudem soll eine Tramverbindung nach St. Louis geschaffen werden.

Ein weiteres Ziel ist der hindernisfreie Zugang zum öffentlichen Verkehr. In den kommenden Jahren werden die Kanten der Haltestellen erhöht, um Menschen mit einer Behinderung einen selbständigen Einstieg zu ermöglichen.

Mehr zum Thema Tramnetzentwicklung Basel

nach oben